Eine kleine Rübenei

Große Rüben, kleine Rüben, gelbe Rüben, rote Rüben, Rüben als Chips, Rüben in der Marinade, Rüben in der Salzkruste. Eine Rübenei! Dazu fein aufgeschnittene Bottarga-Scheiben.

„Eine kleine Rübenei“ weiterlesen

Rote Rübensuppe mit Kabeljau

Rote Rüben/Rote Bete und Kinder, das ist ein eigenes Kapitel. Man kann den Geschmack abrunden mit Kümmel und Zitronensaft. Man kann sogar dem erdigen Geschmack etwas Leichtes geben, mit Sahne und Meerrettich.  Und man kann in die Mitte ein gebratenes Stück Kabeljau setzen, wie eine Praline.

„Rote Rübensuppe mit Kabeljau“ weiterlesen

Pestolamm und ofengegartes Wintergemüse

Gemüse wie Rüben, Pastinaken und Petersilienwurzel, das man auch im Winter bekommt, kann man auf ein Salzbett legen, mit Salz zuschütten und im Backrohr garen. Dazu eine Lammkrone mit Petersilienpesto.

„Pestolamm und ofengegartes Wintergemüse“ weiterlesen

Rindslungenbraten, Dotterbutter, Rüben

Rüben in Salzwasser weich kochen.

Für die Dotterbutter 1 / 8 TL Xanthan, 3 Eigelb, 125 Gramm Butter verrühren. Mit Salz abschmecken. Die eine Hälfte mit Crème fraîche, gehacktem Kerbel und geriebenem Cheddar-Käse zusammenrühren. Die gewürfelten Rüben in die Kokotten geben. Mit der Dotterbuttermischung beträufeln, geriebenen Käse darüber streuen. Bei 180 Grad zirka 10 Minuten backen, jedenfalls so lange bis es goldbraun ist.

„Rindslungenbraten, Dotterbutter, Rüben“ weiterlesen

Bierwurstschnitzel mit Rübensalat

Unser Beitrag zum Oktoberfest. Wenn auch die Rüben und Karotten aus der Bretagne stammen, aber die Bierwurst kommt aus Bayern.

En défendant le gout de frais.

„Bierwurstschnitzel mit Rübensalat“ weiterlesen

Mairübchen und Skrei

Mairübchen und Skrei. Eine Essenspaarung („Food Pairing“) wie man sie sich nicht schöner vorstellen kann. Ohne Mengenangaben. Dazu Aioli.

„Mairübchen und Skrei“ weiterlesen