Geflügelpastete mit Pistazien, Birnen und Ingwer

In Alain Ducasses Buch über die Küche der Könige in Versailles findet sich auch ein Rezept für eine „Pastete in der Kruste“ (Paté en croûte) von Arnaud Nicolas. Dieser führt ein Restaurant in der Nähe des Eiffelturms. Er ist spezialisiert auf Pastetiges mit Fleisch, wie ein kurzer Blick auf seine Homepage verrät. Arnaud Nicolas nennt seine Produkte „charcuteries cuisinées“, etwa: Fleischwaren aus der Küche. Sehr treffend erscheint mir sein Credo, mit der Patisserie konkurrenzieren zu wollen, um die Fleisch- und Wurstwaren zu restylen („rivaliser avec la pâtisserie pour relooker (sic!) la charcuterie“). Und tatsächlich, wenn man das Beispiel auf seiner Seite anschaut, fühlt man sich erinnert an die feinen Produkte, die man aus der Konditorei kennt. Wir sind weit davon entfernt, uns mit Arnaud Nicolas messen zu können. Wir haben es nach unserer Facon gemacht.

„Geflügelpastete mit Pistazien, Birnen und Ingwer“ weiterlesen

Tarte auf zweierlei Zitronen

Eine Tarte mit Zitronen einmal zu Zitronengelee und einmal zur Zitronencrème verarbeitet. Mit kaltem Tee mit Königlichem Luiserlkraut (Zitronenverbene) servieren. Ein wahrlich königlicher Genuss!

„Tarte auf zweierlei Zitronen“ weiterlesen

Gegrillter Spargel mit Mandelcreme und Minze-Petersilie-Sabayon

Eine Kreation für Le Meurice, Alain Ducasse. Hier ohne Crumble Comté, aber auch ganz gut.

„Gegrillter Spargel mit Mandelcreme und Minze-Petersilie-Sabayon“ weiterlesen

Eier mit Spinat und Pilzen

Champignons, Shiitake, Morcheln und Kräuterseitlinge. Auf einer Sauce mit Champignons. Darüber geschlagen ein Ei, das eine Stunde lang konstant bei 65° im Wasserbad gegart wurde. Ein königliches Mahl.

„Eier mit Spinat und Pilzen“ weiterlesen

Muschelsuppe nach Seemannsart

Miesmuscheln, Venusmuscheln, Schwertmuscheln, Heilbutt, Kartoffeln, Petersilie, Spinat, Bronzefenchel einmal im Sud gekocht und pochiert in Butter, Schalotten sanft gegart, sorgen rundherum für einen Geschmack von einer leichten Meeresbrise, wie es nur ein Seemann gewohnt sein kann.

„Muschelsuppe nach Seemannsart“ weiterlesen

Eine kleine Rübenei

Große Rüben, kleine Rüben, gelbe Rüben, rote Rüben, Rüben als Chips, Rüben in der Marinade, Rüben in der Salzkruste. Eine Rübenei! Dazu fein aufgeschnittene Bottarga-Scheiben.

„Eine kleine Rübenei“ weiterlesen

Kokotte mit Frühlingsgemüse und Mailingen

Karotten, Radieschen, Kartoffeln, Zucchini, Spargel, Erbsen, dazu ein Pesto mit Portulak, das mit frisch gemachten Erbsensaft vermischt wird. Und Morcheln. So beginnt also der Frühling.

„Kokotte mit Frühlingsgemüse und Mailingen“ weiterlesen

Pastete im Teigmantel

Mit kleinen Pilzen, Pistazien und Leber, Fleisch von Hähnchen, Kalb und Schwein. Um all diese verschiedenen Fleischsorten zu faschieren, braucht man schon eine Faschiermaschin, die wir uns hiermit zugelegt haben.

„Pastete im Teigmantel“ weiterlesen

Zum Sommer-Auftakt 2018

Zum Aperitiv Petersilien-Pfeffer-Brioche mit Erbsen-Hummus

Erster Gang Joghurt-Gazpacho mit Gurkenminze mit Apfel

Zwischengang Radieschenbrot mit Anistopfen und Himbeersenf

Hauptgang Roastbeef in der Pfefferkruste

Beilagen

Fenchelsalat mit Parmesan

Tomatensalat mit Romescosauce

Gebratener grüner Spargel mit Taggiasche-Oliven

Paprika-Walnuss-Salsa

Nachspeise Himbeer- und Erdbeer-Topfen-Tartelette mit Vanille-Safran-Eis

Ausklang Popcorn-Eis

„Zum Sommer-Auftakt 2018“ weiterlesen

Saltimbocca vom Schwein

Schweinsschnitzelchen paniert, aber nur auf einer Seite, dafür gefüllt mit feinstem Wurzelgemüse, und einem Salbeiblatt, über den hauchdünner, zart durchscheinender San-Daniele-Schinken gestreift wird. Dazu kommen Tomaten, Pilze und Perlzwiebel, leicht angebraten und karamellisiert – sie werden zu einer hochexplosiven Geschmacksverführung vermischt, einfach unwiderstehlich. Mal wieder Schwein gehabt.

„Saltimbocca vom Schwein“ weiterlesen