Schnitzel mit nacktem Orangen-Tomatensalat

Vermutlich geziemt es sich nicht, die marinierten Hühner-Schnitzel schon nach zwei Tagen ein weiteres Mal zu kredenzen. Aber sie waren so gut, und wir hatten ja angekündigt, sie zu wiederholen, wenn auch nur in einem Kommentar. Im Mittelpunkt steht sowieso der „nackige“ Orangen-Tomatensalat. Alexander Herrmann nennt diesen Salat, dessen Protagonisten nicht in Schale geworfen, sondern„Schnitzel mit nacktem Orangen-Tomatensalat“ weiterlesen

Wiener Sängerknabenschnitzel

Wir haben uns überlegt: was würde wohl den Wiener Sängerknaben am besten schmecken? Wiener Schnitzel! War die einhellige Antwort. Natürlich nicht irgendein Schnitzel, schon wie es sich gehört, also ein echtes Wiener Schnitzel vom Kalb, vom Frikandeau genauer gesagt, in Schmetterlingsform geschnitten, in Weizenbrösel von einer Bäckerei in Eisenstadt paniert und herausgebacken in  Schweineschmalz. Und„Wiener Sängerknabenschnitzel“ weiterlesen

Saltimbocca vom Schwein

Schweinsschnitzelchen paniert, aber nur auf einer Seite, dafür gefüllt mit feinstem Wurzelgemüse, und einem Salbeiblatt, über den hauchdünner, zart durchscheinender San-Daniele-Schinken gestreift wird. Dazu kommen Tomaten, Pilze und Perlzwiebel, leicht angebraten und karamellisiert – sie werden zu einer hochexplosiven Geschmacksverführung vermischt, einfach unwiderstehlich. Mal wieder Schwein gehabt.

Sellerie-Schnitzel mit Süßkartoffel-Dip und Tomaten-Dip

Sellerie-Schnitzel mit Süßkartoffel-Dip und Tomaten-Dip, wobei die Sellerieschnitzel mit einer speziellen Panade aus entöltem Mandelmehl mit Chili gemacht wurden. Zum ersten Mal kam das „Soßen- und Dressing“-Kochbuch von Mark Sisson zum Einsatz.