Gebackene Kalbsleber mit Schnittlauchsauce

Dazu gibt es Ofenkartoffeln und Tomatensalat. Ein typisches Wirtshausessen, man kann es aber auch zu Hause machen. Hier vielleicht speziell ist die Verwendung von Dinkel für die Panier.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ofenkartoffeln

800 g Kartoffeln schälen, in halbe Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Mit 1 EL Schmalz in einem Reindl verrühren und bei 170 Grad ins Backrohr schieben, etwa eine halbe Stunde, bis es goldbraun ist.

Schnittlauchsauce

QimiQ Kalte Basis mit Senf, Worcestersauce, Salz, weißem Pfeffer, 1 Spritzer Zitronensaft, gehackter Petersilie, gehackten Kapernbeeren, Schalotte, Schnittlauch verrühren. Eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Tomatensalat

Dressing aus Tomatenessig, Olivenöl, Salz, Pfeffer, in Röllchen geschnittenen Schnittlauch machen. Die kleinen Tomaten im Ganzen damit marinieren.

Kalbsleber

Die schon vom Fleischer in Schnitzeln geschnittene Leber nicht salzen, nicht pfeffern. Eine Panierstation aufbauen: 3 Teller mit jeweils Mehl; Eier mit Sahne versprudelt; und Dinkelmehl. Leber panieren. In Schmalz goldbraun in der Pfanne herausbacken.

Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit bestreuten Schnittlauchröllchen servieren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

8 Kommentare

Kommentar-Formular

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.