Skrei auf Quinoa-Grapefruit-Puffer

Ganz im Zeichen der Frische, ein fruchtig-frischer Puffer mit Quinoa, dem Histaminkiller, auf dem ein fangfrischer Skrei thront, der nur leicht gebraten ist. Dazu gibt es einen eisgekühlten Matchatee, um das Frischeerlebnis noch weiter zu erhöhen.

Skrei auf Quinoa-Grapefruit-Puffer (1).jpg

Rezept Skrei auf Quinoa-Grapefruit-Puffer

Fenchel in dünne Scheiben schneiden und in Olivenöl anbraten. Mit Honig karamellisieren. Mit Apfelessig ablöschen, salzen, pfeffern. Ein paar Minuten in der Pfanne leicht braten.

In der Zwischenzeit den Quinoa kochen. Abgießen und beiseite stellen. Sojabohnen blanchieren und schälen. Grapefruit filetieren. Estragon und Minze grob hacken. Fenchel, Rosinen, Kräuter, Dille, Chili, Quinoa miteinander verrühren.

Dressing:  Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Olivenöl, Granatapfelsaft und Grapefruitsaft miteinander verrühren. Das Dressing unter die Quinoa-Mischung rühren.  Ziehen lassen.

Vom Skreifilet den Block ausschneiden, Block in Schnitten schneiden, in der Pfanne vorsichtig braten. Rest vom Filet für ein anderes Gericht aufheben.


Matchatee mit Limettensaft und Honig vom Izakaya*, Seite 32 inspiriert.

Skrei auf Quinoa-Grapefruit-Puffer (2)Skrei auf Quinoa-Grapefruit-Puffer (6)

2 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.