Hendl mit Quinoa

Das übrig gebliebene gegrillte Gemüse von gestern wurde unter den Quinoa gehoben. Weiters wurde es mit gehacktem Majoran, Basilikum und Petersilie vermischt. Die Hühnerbrust wurde mit einem Gemisch aus Piment, geräuchertem Paprikapulver und Olivenöl eingerieben und in der gußeisernen Auflaufform im Backrohr gebraten. Somit wurde das ganze Huhn verarbeitet, die ersten Schritte siehe hier. Als erster Gang schon in der Früh als Frühstück gab es eine Champignonsuppe mit Erbsen und Karotten auf Basis einer Hühnersuppe.

Quinoasalat mit Schafkäse und Mango

Bei der Reduktion unseres Gemüsevorrats sind wir wieder einen Schritt weitergekommen. Dieses Mal ist es ein gschmackiger Salat geworden. Quinoa mag ich ja gern. Und Schafkäse. Und Mango und so weiter. Das Gemüse war alles schon vorgeschnitten und ist in Glasbehältern (nicht Plastik) von WMF* im Kühlschrank aufbewahrt, auch die Granatapfelkerne. So hält es sich tagelang frisch. Der Gemüsevorrat wurde angehäuft für ein Treffen mit Freunden, das von der ständigen hausinternen Impfkommission (STIHKO) abgeblasen wurde.

Den Quinoa kochen, abseihen und gut abtropfen lassen. Salatgurke würfeln, sowie den Stangensellerie, die gegrillte und enthäutete Paprika, die Radieschen und die Mango. Frühlingszwiebeln in feine Scheiben schneiden. Koriander- und Minzblätter fein hacken. Zitronensaft mit Olivenöl und Salz vermischen. Kräuter, Gemüse und Dressing mit dem Quinoa gut verrühren. Die Granatapfelkerne und den zerbröselten Schafkäse unterheben.

Waldheidelbeeren und Brokkoli auf Zitronen-Vinagrette

Eine zerklüftete Küstenlandschaft ist das nicht, aber:

Brokkoli in Röschen teilen und im Rapsöl in der Pfanne drei vier Minuten stark anbraten. Mit Wasser ablöschen, sofort zudecken und zirka vier Minuten das Gemüse dünsten. Deckel abnehmen und nochmal zwei drei Minuten anrösten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In der Zwischenzeit die Zitronen-Vinaigrette zubereiten: Einen Dotter, einen Eßlöffel körniger Senf, zwei Eßlöffel Rapsöl, Saft und Abrieb einer Zitronenschale und zwei Eßlöffel Wasser verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wald-Heidelbeeren und die in Scheiben geschnittenen Nüsse in aufgeschäumter Butter in der Pfanne kurz erwärmen. Anrichten Brokkoli auf dem Teller platzieren, reichlich mit der Zitronen-Vinaigrette beträufeln, Nüsse und Heidelbeeren dazu geben. Mit Quinoa-Pops bestreuen. Gekochten Quinoa mit Zitronensaft abschmecken und servieren.

Inspiriert von Alexander Herrmann Schnell mal was Gutes*, S. 142

Es gibt tatsächlich Heidelbeeren im tiefen Wald irgendwo im Burgenland (von Iris, Gemüseraritäten, Purbach)!

Quinoapuffer, Paprikasauce und Salat mit selbstangebauten Sprossen

Sprossen, z.B. Alfalfa-, rote Bete- oder Radieschensprossen, werden in der Küche meist als Zutat im Salat verwendet. Wir haben sie bisher gekauft, aber man kann auch die Saat erwerben und sie selber ziehen. Dafür braucht man nur ein Glas mit einem luftdurchlässigen, siebartigen Schraubverschluss und eine schräge Abstellfläche.

„Quinoapuffer, Paprikasauce und Salat mit selbstangebauten Sprossen“ weiterlesen

Weiße Quinoa-Puffer mit Salat

Ein Gericht so frisch wie der Frühling. Der Salat, nussig und knackig, wird mit einer Kefir-Sauce, frisch und sahnig, beträufelt. Dazu kommt der aus weißem Quinoa, Haferflocken und Zucchini bestehende Fladen fürs Herzhafte und dennoch Leichte.

„Weiße Quinoa-Puffer mit Salat“ weiterlesen

Quinoa Green

Quinoa weiß und rot, dazu ein Meer aus Grün: Avocado, Limetten und Spinat. Basilikum, Koriander und Frühlingszwiebel – das ist Quinoa Green auf Ocean Blue. Denn serviert wird auf einem Teller, der so weit ist wie das offene Meer. Ein paar Stücke edler weißer Thunfisch aus dem Glas vollenden den Salatgenuss.

„Quinoa Green“ weiterlesen

Quinoa-Gemüsepfanne mit Hendl

Quinoa, Paprika, Mango, Avocado, Koriander, Minze, Hühnerschenkel. Piment, geräuchertes Paprikapulver.

„Quinoa-Gemüsepfanne mit Hendl“ weiterlesen

Aus Herbst wird Frühling: Quinoa-Frühlingspfanne

Aus einem Herbstgericht haben wir ein halbes Frühlingsgericht gemacht. Immer noch mit Pilzen, aber keine Steinpilze, keine Quitten, dafür Birnen, das Wurzelgemüse wurde ergänzt mit Schwarzwurzel und Spargel. Ob das noch so stimmig ist? Uns hat‘s geschmeckt.

„Aus Herbst wird Frühling: Quinoa-Frühlingspfanne“ weiterlesen

Skrei auf Quinoa-Grapefruit-Puffer

Ganz im Zeichen der Frische, ein fruchtig-frischer Puffer mit Quinoa, dem Histaminkiller, auf dem ein fangfrischer Skrei thront, der nur leicht gebraten ist. Dazu gibt es einen eisgekühlten Matchatee, um das Frischeerlebnis noch weiter zu erhöhen.

„Skrei auf Quinoa-Grapefruit-Puffer“ weiterlesen

Ananas-Quinoaburger

Ein Burger mit gebratener Ananas als Bun, und einem Laibchen aus einer Mischung aus Quinoa, Cashewnüssen, Haferflocken, dazu geschmolzener Scamorza-Käse, Curry-Mayonnaise, gebratener Speck und Tomaten. Wer sagt, dass Burger nicht gesund sein können und trotzdem schmecken?

„Ananas-Quinoaburger“ weiterlesen