Hähnchenkeulen mit Karottensalat

Die Hähnchenkeulen werden mit einer Marinade aus Entenschmalz und Honig, Kräutern und Chili und anderem beschmiert. Der Karottensalat wird mit Honig, Mandeln und Koriander, Minze und Berberitze angemacht.

Rezept Hähnchenkeulen

Für die Marinade flüssiges Entenschmalz, Honig, Kräuter der Provence, Paprikapulver, Zwiebelpulver, Chiliflocken, Meersalz, Pfeffer mit dem Schneebesen. vermischen

Die Hähnchenkeulen mit der Haut nach oben in eine Auflaufform legen und mit der Marinade überziehen.Zitronen, Knoblauch und Schalotten dazwischen legen.

Ziehen lassen.

Salzen, pfeffern und im Backrohr bei 200 Grad etwa 30 bis 40 Minuten braten bis die Haut knusprig ist. Gegen Ende der Zeit die Keulen mit der Marinade aus der Form beträufeln.

Anrichten: Die Hähnchenkeulen mit frisch gehackten Rosmarin und Basilikum bestreuen.

Rezept Karottensalat

Olivenöl, Zitronensaft, Essig, Honig und Ingwer in einer Schüssel vermischen. Chili, geriebene Zitronenschale (Sumach), Möhren, Mandeln, Koriandergrün, Minze und Berberitzebeeren dazu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Inspiration

Pete Evans „Die Paleoküche“, DorlingKindersley 2015, „Hähnchenkeulen mit Knoblauch, Zitronen & Kräutern“, S. 135

Pete Evans „Die Paleoküche“, DorlingKindersley 2015, „Marokkanischer Möhrensalat“, S. 53

Erstes Paleogericht nach neuem Kochbuch

Das ist das erste Gericht, das wir nach dem neuen Kochbuch von Pete Evans gemacht haben, das sich ganz der Paleoküche widmet.

Ziehen lassen

Wir haben die Keulen nur eine halbe Stunde ziehen lassen, laut Rezept sollte es die ganze Nacht im Kühlschrank sein. Ziehenlassen ist wichtig, wie die Erfahrung mit der Lasagne gezeigt hat. Gut Ding braucht Weile. Wir habens wenigstens ein bisserl ziehen lassen.

 

 

15 Kommentare

  1. Hähnchenkeulen könnte ich auch mal wieder machen und das Foto hat mich sofort angesprochen. Berberitze kenne ich, aber nur vom Namen her, sind saure Früchtchen 😉 Wo hast du die denn herbekommen? Mir sind die noch nie aufgefallen in irgend einem Laden! Ebenso selten habe ich gehört, dass Entenschmalz verwendet wird in der Küche. Gänse- und Schweineschmalz ja.
    Da sieht man mal wieder – man lernt einfach NIE aus. Danke für die Inspiration. LG Sigrid

    Gefällt 1 Person

    1. Stimmt, Berberitzen sind leicht zerwuzelte, säuerliche Beeren. Im Gegensatz dazu konnte die Marinade milde sein! Ein verkehrter Salat sozusagen! 🙂
      Berberitze gibt es bei SPAR Gourmet, zumindest der auf der Wiedner Hauptstraße hat das.
      Entenschmalz wird in französischen bzw. sagen wir mal in nicht deutschen Kochbüchern öfters verlangt. Da waren wir lange auf der Suche danach. In Ungarn gibt es Entenschmalz, in Frankreich gibt es Entenschmalz. Aber hier dazwischen gibt es das nicht. Man kommt sich vor wie im Niemandsland.
      Liebe Grüße
      Christian

      Gefällt 1 Person

          1. Na siehst du – ich wär bei Pisa durchgefallen – Hab ich doch aus Deiner Antwort herausgelesen, dass es Entenschmalz beim Spar gibt (statt Berberitzen) – gut, dass ich es noch nicht gesucht habe:-) – wär aber für die schlampige Leserei nur gut gewesen……

            Gefällt 1 Person

    1. Wir haben lange gesucht und es nirgends gefunden. Dabei gibt es Entenschmalz in Ungarn, so nah, nur 60 km von Wien. Und doch so fern.

      Deshalb haben wir uns es auch in Ungarn besorgt bzw. besorgen lassen.


      Links Gänseschmalz, rechts Entenschmalz aus Ungarn
      étkezési= zum Verzehr
      Librazsír = Gänseschmalz
      Kacsazsír = Entenschmalz

      Wir kaufen immer gleich mehrere Portionen und frieren sie ein.

      Liebe Grüße
      Christian

      P.S.: Ich glaube, wir haben es auch mal beim Merkur gesehen, aber zu horrenden Preisen. Das ist auch ein Vorteil, wenn man es in Ungarn besorgt.

      Gefällt 1 Person

    1. Haben wir uns auch nicht gedacht. Aber in diesem Kochbuch schien es uns, dass mehr Zutaten – vor allem Gewürze und Kräuter – verwendet werden, was unseren Vorstellungen entspricht. Gerichte aus diesem Kochbuch wird es in Zukunft einige geben.

      Gefällt mir

Und was meinst Du?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s