Wolfsbarsch bzw. Saibling mit einer Paste aus knusprigem Frühstücksspeck. Auf der Hautseite gebratener Wolfsbarsch und Saibling, mit einer Speckpaste und Tomaten-Fenchel-Kapern-Gemüse.

speck-und-fisch-1

Fenchel in der Pfanne anbraten. Herausnehmen. Zerdrückte Knoblauchzehen mit Olivenöl anbraten. Mit Verjus ablöschen, einköcheln. Tomatenstücke, Thymian, Ahornsirup, Salz, Pfeffer dazu fügen und weiter köcheln,  Kapern und Oliven dazu fügen und braten. Fenchel wieder zurückgeben.

speck-und-fisch-2

Frühstückspeck anbraten. Mit Minze und Koriander und gerösteten Pinienkernen vermischen. Wolfsbarsch und Saibling auf der Hautseite gebraten. Den Fisch mit der Speckmischung belegen.

speck-und-fisch-3speck-und-fisch-4speck-und-fisch-5speck-und-fisch-7speck-und-fisch-8speck-und-fisch-9speck-und-fisch-10

6 Comments

  1. Was für eine klasse Idee! Speck gibt da genau die richtige besondere Note – das muss ich definitiv auch ausprobieren. Deine Fotos lassen mir da nämlich gleich das Wasser im Mund zusammenlaufen 😆
    LG Janne von der Knusperstube

    1. Das freut mich zu hören! DIe Idee hinter diesem Rezept war, auf beiden Seiten des Fisches etwas Knuspriges ist: auf der einen Seite die knusprige Haut des Fisches und auf der anderen der knusprige Speck.
      Liebe Grüße in die Knusperstube!
      Christian

    1. Danke Dir, Joe. In der neuen „Beef!“ wird die Behauptung aufgestellt, dass mit Speck einfach alles besser schmeckt. Und da ich kein Fischrezept mit Speck gefunden habe, mussten wir uns selber etwas ausdenken. Fisch mit Speck? Ja, das geht!
      Liebe Grüße, Christian

Kommentare sind geschlossen.