Gebratene Steinpilze mit Petersilie und Knoblauch wie im „Allard“ in Paris. Als Beilage ein Eiweißbrot dazu. Wenn es heiß ist, das ideale Gericht. Es geht schnell und man kommt dabei nicht ins Schwitzen. Alles was man braucht, ist eine Pfanne. Zutaten braucht man natürlich auch. Außer den bisher schon Erwähnten Olivenöl und Butter, Thymian, Weißwein, Geflügelfond, Salz und Pfeffer.

Steinpilze aus der Pfanne (1)

Steinpilze mit Olivenöl/Butter in der Pfanne anbraten. Thymian dazu. Mit Weißwein ablöschen. Mit Geflügelfond aufgießen und zugedeckt garen. Mit klein gehacktem Knoblauch und Petersilie abschmecken. Salzen Pfeffern.

Aus dem Bistro-Kochbuch von Alain Ducasse.

Steinpilze aus der Pfanne (2)Steinpilze aus der Pfanne (3)Steinpilze aus der Pfanne (5)Steinpilze aus der Pfanne (6)

10 Comments

  1. Lieber Christian, mir läuft das Wasser im Munde zusammmen. Sooooooo lecker. Leider darf ich keine pilze verarbeiten. Die Liebste hat eine heftige Abneigung gegen Pilze aller Art. Als Kind hat sie mal eine Pilzvergüftung (Fliegenpilz) überstanden. Seitdem gibt es keine Pilze mehr. Für mich persönlich schade. LG Hartmut

  2. Steinpilze – das Objekt meiner Begierde 🙂 🙂 🙂 wenn ich auf Pilzjagd gehe. Es gab schon Jahre, wo ich kiloweise Steinpilze fand und jetzt ist es schon wieder Jahre her, dass ich welche fand. Boletus edulis – ein rarar Geselle in manchen Gegenden. Hoffe in Süddeutschland wieder auf bessere „Jagdgründe“ zu stoßen. Zu Steinpilzen braucht man nicht viel anderes, die schmecken schon so phänomenal gut. Liebe Grüße – mitten aus dem Umzugschaos – Sigrid

      1. Die Franzosen fahren mehr auf Trüffel ab 🙂 In Italien macht man viel mit Steinpilzen, denn dort gibt es auch viele. Ravioli gefüllt mit Steinpilzen, Steinpilzrisotto usw. Das mache ich sehr häufig, allerdings aus getrockneten Steinpilzen.
        Frisch schmecken sie angebraten am besten mit Schalotten und Petersilie, Butter – dazu frische Pasta und evtl. Parmesan drüber hobeln. Fertig. Mal sehen, ob ich 2017 welche finde. LG

    1. Bei uns ist es heiß und regnet ab und zu, das sagt aber nichts darüber aus, wie es in den Wäldern ist. Aber ich kann das eh nicht beurteilen, ich bin ja kein Schwammerlbrocker. Wir haben die Steinpilze zufällig bei der Gemüsehändlerin gesehen. Hat uns ziemlich den Speiseplan für das Wochenende durcheinander gewirbelt.

Schreib was Schönes

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s