Dieses Mal ist Erna zu Besuch bei ihrer Freundin. „Was sind denn das für Schälchen? Was hast du denn da Schönes gemacht?“ „Das ist ein Ribiselschaumkuchen. Und das ist ein Marillenschaumkuchen.“

„Da sieht man ja nicht, was da was ist. Ist ja alles mit Schäumchen bedeckt.“ Dabei fiel ihr ein, dass Eiweißschaum mit Zucker gemacht wird, dem Stoff, der zur Zeit gesundheitsmäßig ziemlich in Ungnade gefallen ist. „Wie hast du das denn gemacht? Doch nicht mit Zucker?“

„Koste halt einmal.“

Ribiselschaumkuchen Marillenschaumkuchen (7)

Erna nimmt einen Löffel vom Schaumkuchen. „Es knirscht zwischen den Zähnen. Du hast Zucker genommen!“

Doch Erythrit knirscht auch, wenn man genug davon nimmt. Auf das wohlige Gefühl müssen die beiden in keinem Fall verzichten.

Ribiselschaumkuchen Marillenschaumkuchen (4)

Rezept

6 Eier trennen, das Eigelb mit dreißig Gramm Honig schaumig schlagen. Dreißig Gramm Tapiokamehl, und dreißig Gramm Makadamiamehl unterrühren. Das Eiweiß fest schlagen und unter die Masse heben.

Das Biskuit im Backrohr bei 160 Grad zirka 20 Minuten backen.

Ribisel (Johanisbeeren) mit Erythrit einköcheln lassen. Durch das Sieb durchpassieren und mit Agar-Agar binden.

Marillen (Aprikose) blanchieren, schälen, entkernen, mit Erythrit einköcheln. Durch das Sieb durchpassieren und mit Agar-Agar binden.

Eiklar mit Erythrit zu einem festen Schaum schlagen. In einen Spritzbeutel füllen.

Das Biskuit mit Marmelade bestreichen und mit dem Eischaum Häubchen drapieren. Mit dem Flambierbrenner bräunen.

Ribiselschaumkuchen Marillenschaumkuchen (1)Ribiselschaumkuchen Marillenschaumkuchen (2)Ribiselschaumkuchen Marillenschaumkuchen (3)Ribiselschaumkuchen Marillenschaumkuchen (5)Ribiselschaumkuchen Marillenschaumkuchen (6)

5 Comments

Schreib was Schönes

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s