Mit Käse gestopfte Portobellos

Wir haben noch immer etwas Taleggio-Käse übrig! Was liegt also näher, als damit Champignons zu stopfen, wie die Engländer das mit den Portobellos tun. Mittlerweile gibt es ja auch bei uns Portobellos, man muss allerdings danach suchen. Die Gstopften sind bei uns immer noch keine Riesenchampignons.

Mit Käse gestopfte Portobellos (1)

Rezept

Die Portobellos auf einem Backblech verkehrt auflegen und ihnen in die Krempe etwas hochwertiges Olivenöl träufeln. Salzen, pfeffern und im Backrohr bei 160 Grad an die 20 Minuten garen, bis sie halt durch sind.

Für die Füllung  Zwiebel und Stangensellerie in feine Würfel schneiden und in hochwertigem Olivenöl langsam bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen. Die getrockneten Tomaten in feine Stücke schneiden, die Knoblauchzehen leicht andrücken und alles dazu geben. Abkühlen lassen.

Frischen Parmesan reiben, Estragonblätter hacken,  Basilikumblätter in Streifen schneiden und alles mit der Füllung vermischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die Füllung in die Portobellos hineindrücken. Scheiben vom Taleggio großzügig darauf verteilen.

Ins Backrohr retour schieben und bei 160 Grad eine Viertelstunde backen, bis der Käse gratiniert.

Dazu Salat servieren.


My Portobello Belle

By kind permission of the St. Vienna Chronicler, Aug. 30th, 2018

Woher der Name „Portobello“ für die Riesenchampignons kommt, ist ungewiss. Manche behaupten, er stammt von dem italienischen Wort „cappellone“ ab, was so viel bedeutet wie „großer Hut“. Oder dass der Pilz nach einem kleinen italienischen Dorf benannt wurde. Andere wieder sagen, das hätte mit einem Markt in London zu tun, der genau so heißt. Markttag in der Portobello Road in Notting Hill, London, ist von Montag bis Freitag. Am Samstag gehört sie dann den Portobello Belles, wenn man Mark Knopfler glauben mag, der vor rund 40 Jahren die samstägliche Flaniermeile nicht nur der Londoner besungen hat. She ain‘t no English rose. Am Samstag gibt es Second Hand-Raritäten zu kaufen. Und Originale zu besichtigen. But the blind singer, he‘s seen enough and he knows.  Originelles Gemüse mit überdimensionierten Krempen gibt es dann wieder am Montag.

Portobellos sind in England offenbar ziemlich beliebt, wenn man bedenkt, dass es dort Rezepte mit gefüllten Portobellopilzen, „Stuffed portobellos“, zuhauf gibt. Deshalb bin ich geneigt zu glauben, dass sich der Name der Pilze von der berühmten Marktstraße in London ableitet.  Aber vielleicht handelt es sich ja hierbei auch um ein italienisches Gericht. Weitere Bestandteile sind: Taleggio. Basilikum. Olio Extra Vergine di Olivia. Parmesan.


References

Dire Straits, Portobello Belle, from the album Communiqué*, 1979.

Thanks to Yotam Ottolenghi* for the inspiration.

Mit Käse gestopfte Portobellos (3)Mit Käse gestopfte Portobellos (4)Mit Käse gestopfte Portobellos (7)

13 Kommentare

  1. Hallo Christian,
    das sieht ja wieder einmal sehr lecker aus. Portobellos gibt es jetzt in Dänemark in fast jedem Supermarkt. Werde ich sie mir kaufen, weil ich ein gutes Rezept habe. 😉
    Den Backofen muss ich mir basteln. Das klappt aber ganz gut mit Pfanne und hohem Deckel darüber. Dann schmilzt der Käse auch. Nur knusprig wrid es nicht.
    Liebe Grüße Cornelia

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Cornelia,
      das ist ja hygge, ja in Dänemark müsste man sein, die wissen wie es geht. Ich kenne in Wien nur ein Geschäft, das Portobellos führt. Wahrscheinlich wissen die Leute nicht, was sie mit diesen Riesenpilzen anfangen sollen…
      Der Taleggio schmilzt leicht, mit diesem müsste das auch in der Pfanne funktionieren. Für die Hitze von oben könnte man mit dem Bunsenbrenner nachhelfen, à la Crème brûlée? Liebe Grüße Christian

      Gefällt 1 Person

    1. In den USA, so habe ich gelesen, gibt es die gefüllten Portobellos auch schon im Burger. Wenn das zu uns kommt, könnte ich mich dazu überreden lassen, ein einschlägiges Lokal zu betreten. Die gefüllten Pilze sind wirklich eine Delikatesse, u.a. weil sie so fleischig sind.

      Gefällt 1 Person

Und was meinst Du?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s