Die Garnelen werden in Taschen vom Hähnchenfilet gesteckt und in der Pfanne gebraten. Dazu gibt es Salatherzen mit Cocktail-Sauce, die mit Mayonnaise gemacht wird.

garnelenhuhn-mit-cocktailsauce-im-salat-1

Surf & Turf

Hühnerbrust mit Haut Ende abschneiden, in die Mitte eine Tasche schneiden und da hinein die Garnele stecken. Die Hühnerbrust auf der Hautseite salzen. In die kalte Pfanne ohne Öl legen. Herd aufdrehen und auf der Hautseite knusprig braten. Wenden und die Pfanne sofort in das auf 120 Grad vorgeheizte Backrohr schieben.

Garnelenhuhn mit Cocktailsauce im Salat (2).png

10 bis 15 Minuten fertig garen, aus dem Ofen nehmen und auf den Herd stellen. Butter dazu und aufschäumen. Mit Thymian und Knoblauch aromatisieren.

Mit feingehacktem Basilikum bestreuen.

Garnelenhuhn mit Cocktailsauce im Salat (3).png

Für die Cocktails-Sauce Schalotten in Öl glasig dünsten, mit Cognac ablöschen und kurz einköcheln lassen. Vom Herd nehmen. Mit Meerrettich, Tomatenwürfel, Filets von Orangen und Orangensaft und Mayonnaise (Quick-Mayonnaise) verrühren. Mit Salz, Zucker, Cayennepfeffer abschmecken.

Mit gemischten Herzen vom Kopfsalat servieren. Dressing aus Apfelessig, Olivenöl, Soyasauce, Petersilie, Sahnekren, Salz, Pfeffer, Xanthan-Mix.

garnelenhuhn-mit-cocktailsauce-im-salat-4

Puristen & Meister

Puristen mögen es mir ankreiden. Aber ich bin immer wieder froh, wenn ich Ideen von großen Meistern klauen kann. Geschmacksgeheimnisse, S. 128.

garnelenhuhn-mit-cocktailsauce-im-salat-5garnelenhuhn-mit-cocktailsauce-im-salat-6garnelenhuhn-mit-cocktailsauce-im-salat-7garnelenhuhn-mit-cocktailsauce-im-salat-8garnelenhuhn-mit-cocktailsauce-im-salat-9

12 Comments

    1. 1 Ei, 7 ml Essig oder Zitronensaft, 3 g Salz, Pfeffer aus der Mühle, 4 g Zucker, 5 g Worcestersauce, 7 g Senf, 200 ml Traubenkernöl in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer von unten nach oben ziehen und schon hat man eine selbst gemachte Mayonnaise!

      Das geht so einfach und so schnell, dass man nie wieder gekaufte Mayonnaise mag. Schmeckt ja auch tausendmal besser! Wichtig ist das Traubenkernöl, weil das geschmacksneutral ist.

      Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.