Rote Linsensuppe

Eine rote Linsensuppe, die mit so viel anderem Gemüse und Gewürzen vermischt ist, dass man fast gar nichts mehr von den Linsen schmeckt. Was schad ist, aber nur fast, weil sie durch die anderen Zutaten an Geschmack gewinnt. Ein ausgewogenes Mischverhältnis ist oberstes Gebot, deshalb muss man sie gut abschmecken.

Rote Linsensuppe (1)

Rezept

2 gehackte Zwiebeln in Olivenöl anschwitzen, 2 grob gehackte Karotten, eine gelbe Karotte, eine Handvoll Sellerie und eine Handvoll Lauch dazu geben und ein paar Minuten mitrösten. 200 g rote Linsen einrühren. Mit eineinhalb Liter Micro-Algensuppe aufgießen. 4 cm große geriebenen Ingwer, 4 geriebene Knoblauchzehen einrühren. Würzen: 4 Stück Nelken, 6 Stück Kardamomkapseln in ein Gewürzsackerl geben und in die Suppe legen. Suppe köcheln lassen, bis das Gemüse und die Linsen weich sind. Die Schale von einer Zitrone und deren Saft einrühren. Gewürzsackerl entfernen. Suppe pürieren. Einen Bund fein gehackten Koriander einrühren. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Mit einem klecks Joghurt servieren.

Rote Linsensuppe (2)Rote Linsensuppe (3)

4 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.