Seezunge, die sich um einen Zucchinistreifen windet und dann in einer Paprika-Safran-Suppe versinkt, um letztlich in der Kokotte zum aromatischen Genuss zu reifen. Dazu Sesamweckerl.

Gerollte Zucchini-Seezunge (1).png

Gelbe Paprika schälen und in kleine Würfel schneiden. Olivenöl erhitzen, Paprikawürfel hineingeben du Knoblauch hineingeben, geriebene Orangenschale dazu und kurz anschwitzen. Mit Noilly Prat aufgießen. Einköcheln. Orangensaft und Safran und Fischfond hineingießen und auf die Hälfte reduzieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gerollte Zucchini-Seezunge (2)

Seezungenfilets salzen, pfeffern und mit Limettensaft beträufeln. Zucchini längs in dünne Streifen schneiden. Ein oder zwei Zucchinischeiben auf ein Seezungenfilet legen und damit aufrollen.

Gerollte Zucchini-Seezunge (3)

Die Kokotte bis zur Hälfte mit dem eingeköchelten Sud befüllen. Die gerollten Seezungen in den Sud legen und mit dem Sud aufgießen. Deckel drauf und bei 180 Grad im Backrohr 12 bis 15 Minuten garen.

Gerollte Zucchini-Seezunge (4)

Für die Sesamweckerl Blätterteig ausstechen, mit Eigelb bestreichen und mit Sesam bestreuen. Ausbacken bei 180 Grad ungefähr eine Viertelstunde.

Nach einem Rezept von hier!

Gerollte Zucchini-Seezunge (5)Gerollte Zucchini-Seezunge (6)Gerollte Zucchini-Seezunge (7)Gerollte Zucchini-Seezunge (8)Gerollte Zucchini-Seezunge (9)Gerollte Zucchini-Seezunge (11)

5 Comments

  1. Christian, Dein erster Satz alleine ist schon ein Traum! Was für ein köstliches Gericht und die Farben wieder, große Klasse! Liebe Grüße Paninero

Kommentare sind geschlossen.