Crevetten-Curry mit grünem Pfeffer und Tomaten

Streut man da noch Kokos-Cashewnüsse drauf, sowie Sprossen und Crevetten und serviert man dazu schwarzen Reis, wird daraus ein Geschmackserlebnis. An dem hat der grüne Pfeffer einen erheblichen Anteil, seine grasgrüne Frische und feine Schärfe verbindet sich aufs Angenehmste mit dem Curry. Man muss Tanja Grandits unumwunden Recht geben, wenn sie frischen grünen Pfeffer in diesem Gericht verwendet. Nachdem ich dieses Gericht genossen habe, muss ich sagen, man müsste grünen Pfeffer noch viel mehr einsetzen. Tanja Grandits schreibt in ihrem wunderbaren „Tanjas Kochtagebuch“*, dass grüner Pfeffer ebensogut zu Gemüse und Fleisch passt wie zu Fisch, Hauptsache grüner Pfeffer!

„Crevetten-Curry mit grünem Pfeffer und Tomaten“ weiterlesen

Pfifferling-Salat

Eierschwammerl, Frisee, Rucola, Kirschtomaten, Schafskäse, geröstete Cashewnüsse, gebratener Speck, Spiegelei. Und Felsenschnittlauch (Rock Chives): das sind die Halme in der Tasse, auf denen etwas hängt, das so aussieht wie kleine schwarze Kugerln.  Mit einer Rotweinessigmarinade. Petersilie, darüber streuen. Über das Ei etwas Paprikapulver. Und das war es schon. Kalte Küche. Als Begleitung Zitronenlimo. Es ist Hochsommer.

„Pfifferling-Salat“ weiterlesen

Dill-Zuckererbsensalat

Dünne weiße Spargelstangen mit knackigen Zuckererbsenschoten, roten Zwiebeln und Hähnchen in feinem Avocadoöl, in dem Dille und Petersilie sich entfalten können. Umschmeichelt mit einer Mayonnaise ohne Zucker, dafür mit einer neuen Geheimzutat. Darüber Karamell-Cashew-Nüsse. Am besten kalt genossen.

„Dill-Zuckererbsensalat“ weiterlesen

Zartbitterer Mangold-Salat mit Haloumi

Der zartbittere Geschmack des extra fein geschnittenen Mangolds erhält mit der süßen Physalis, Heidelbeer, Himbeer und Birne ein Gegengewicht. Und etwas Deftiges: gegrillten Haloumikäse. Zur Vollendung werden darüber gestreut: Cashewnüsse, geröstet und karamellisiert.

„Zartbitterer Mangold-Salat mit Haloumi“ weiterlesen