Bouchot-Muscheln: La saison est lancée!

Am 17. Juni wurde die Miesmuschelsaison bei Moule Morisseau eröffnet. Und schon gibt es sie bei uns, läppische 1.332 km Luftlinie von Le Vivier-sur-Mer in der Bretagne entfernt, am Tisch! Auf eine erfolg- und genussreiche Muschelsaison 2019. Zum Auftakt gibt es die fleischigen Morisseau-Muscheln in einer samtenen Sauce (Velouté) aus Topinambur und Wurzelspeck mit Chips.

„Bouchot-Muscheln: La saison est lancée!“ weiterlesen

Suppe mit Maisnudeln und Miesmuscheln

Eine Suppe aus der Mittelmeerküche, sehr bekömmlich und einfach zu machen, wenn man sich vorher etwas Arbeit macht. Maisnudeln, Miesmuscheln, Mittelmeerküche… wenn die Freud an der Alliteration nicht wäre.

„Suppe mit Maisnudeln und Miesmuscheln“ weiterlesen

Weiße Bohnen auf mediterrane Art

Die fleischigen Miesmuscheln von Morisseau machen sich auch vorzüglich in einem Bohneneintopf.

„Weiße Bohnen auf mediterrane Art“ weiterlesen

Frittierte Miesmuscheln

Miesmuscheln werden in einen dickflüssigen Teig getaucht und dann in heißem Öl frittiert. Eine einfache Art, Miesmuscheln zu genießen. Als sonntäglicher Vormittagssnack. Auch wenn draußen der Himmel bewölkt ist, scheint die Sonne Sardiniens im Inneren.

„Frittierte Miesmuscheln“ weiterlesen

Miesmuscheln nach Cancaler Art

Zu Ehren seines Großvaters, dessen Methoden er schon im Alter von 5 Jahren verfolgte, nannte „Le Capitaine“ seine Miesmuschelzucht nach ihm: „Morisseau“. Der Großvater verstand sein Handwerk, er richtete seine Arbeit nach dem Rhythmus der Natur aus. So wie sein Großvater macht es nun 35 Jahre später auch „Le Capitaine“, Stéphane Hesry. Nur ausgewählte Fischhändler in Frankreich führen diese Moules de Bouchot, wie Miesmuscheln im Zuchtanbau auf Französisch genannt werden. Man muss sich darum bemühen, um ein Kunde dieses Miesmuschelproduzenten zu werden.

„Miesmuscheln nach Cancaler Art“ weiterlesen