Sofrito – Geheimtipp aus dem Mittelmeer

Sofrito ist im Wesentlichen eine Mischung aus Zwiebel, Knoblauch und Tomaten. Sie kommt in vielen Speisen Spaniens vor. Es dauert lange in der Herstellung, deshalb gleich mehr davon machen und einfrieren.

„Sofrito – Geheimtipp aus dem Mittelmeer“ weiterlesen

Weiße Bohnen auf mediterrane Art

Die fleischigen Miesmuscheln von Morisseau machen sich auch vorzüglich in einem Bohneneintopf.

„Weiße Bohnen auf mediterrane Art“ weiterlesen

Kaninchen mit Bohnen

Kaninchenrücken mit weißen Bohnen in Sofritosauce. Dazu Mangoldsalat.

Dieses Gericht haben wir uns ausgedacht. Es würde mich aber nicht wundern, wenn es das tatsächlich in der Mittelmeerküche gibt… so oder so ähnlich.„Kaninchen mit Bohnen“ weiterlesen

Katalanische Fischsuppe

Wie in einem Fischerdorf an der spanischen Küste, am verwitterten, vom Salz angegriffenen Tisch, in einer niedrigen Hütte eines Fischers, direkt am Strand, der Sand voller Miesmuscheln. Es riecht nach Fisch, kein Entkommen, überall Fisch. Eine Suppe mit dem Geschmack nach Meeresfisch, intensiver als man es gewohnt ist.

„Katalanische Fischsuppe“ weiterlesen

Bratwürste und Champignons

Original Butifarra, also spanische Bratwürste, haben wir nicht bekommen. Aber Italienische: Salsiccia Piccante und Salsiccia Classica. Währenddem sie den Gästen Außergewöhnliches kochten und servierten, bekam die Familie, so nannte Ferran Adrià die Mitarbeiter im “elBulli“-Restaurant, Einfaches und Schnelles zu Mittag. Und wir auch.

„Bratwürste und Champignons“ weiterlesen

Waldorf für 2

Wenn die Sonne hoch steht und die Hitze aus allen Poren kriecht, steht einem bald der Sinn nach Leichtbekömmlichen. Frisch soll es sein und schon fällt einem Salat ein. Die nächste Frage ist, was für ein Salat denn das sein soll? Ganz entspannt soll er entstehen und doch etwas  Besonderes sein. Beim Waldorfsalat passt alles ganz genau. Einfach und sparsam kommt er nur mit dem Vordringlichsten aus. Sogar Fleisch verschmäht er, nicht einmal Hähnchen. Kaum serviert und schon fühlt man sich wie in der Lounge eines nicht ganz unbekannten Hotels in New York mit Air Condition.

Obendrein ist dieser Waldorfsalat, den wir hier im Beitrag präsentieren, nach einem Rezept von Ferran Adrià. Wer also immer schon mal etwas vom Meisterkoch der Avantgarde machen wollte, sich aber über seine extravaganten Kreationen nicht drübergetraut hat, dem sei dieser Waldorfsalat wärmstens empfohlen.

„Waldorf für 2“ weiterlesen

Scharfe Nudel-Pilzsuppe

Diese Pilzsuppe ist eine Gemüsesuppe mit verschiedenen Arten von Pilzen, darunter Kräuterseitlingen, die so geschnitten sind, dass sie den Anschein erwecken, Nudeln zu sein. Aber, es ist alles paletti paleo.

„Scharfe Nudel-Pilzsuppe“ weiterlesen

Erbsen & Gselchtes

Die Minze duftete gut. Außerdem wurden die Erbsen noch Zimtstangen gewürzt.
Die Minze duftete gut. Außerdem wurden die Erbsen noch mit Zimtstangen gewürzt.

Ferran Adrià  schreibt, dass man statt Schinken „nach Belieben Serrano-, Bayonne- Parma oder jeden anderen luftgetrockneten Schinken verwenden“ kann. Wir nahmen ein Gselchtes, das war gerade greifbar. Ansonsten hielten wir uns an das Rezept. Das ist schon sehr einfach und schnell gemacht. Statt einer Einmach wird zum Binden ein Zehntel der Erbsen püriert und wieder zurück geschüttet.

„Erbsen & Gselchtes“ weiterlesen