Schwarzhuhn und schwarze Karotten im Ofen

Wir ernähren uns von dem, was es zu ebener Erd oder darunter gibt: von Wurzelgemüse und Huhn, das darauf stakst. Schwarz muss es sein und was nicht schwarz ist, wird schwarz gemacht. Black to the roots.

„Schwarzhuhn und schwarze Karotten im Ofen“ weiterlesen

Klare Wurzelsuppe

Mit Petersilwurzen, roten und gelben Rüben, Pastinaken, Sellerie. Nichts Einschmeichelndes kommt hier hinein, hart und pur muss es sein. Das ist keine Cremesuppe, keine Sahne kommt hier hinein, nur ein bisschen Parmesan wird darüber gestreut, um sie abzurunden.

„Klare Wurzelsuppe“ weiterlesen

Schweinsschnitzel mit Hadn

und einem Salat aus Wurzelgemüse. Was man alles mit Buchweizenmehl, dem „Hadn“, machen kann. Ich hätte nicht geglaubt, dass es funktioniert. Es sieht nicht so goldbraun aus, wie man es gewohnt ist, aber es schmeckt vorzüglich!

„Schweinsschnitzel mit Hadn“ weiterlesen

Wurzelgemüse mit Rind

Und als Beilage Apfelmus! Nachdem ich bei der Lovntolerin gelesen habe, dass man früher Apfelmus als Beilage gegessen hat, in Ermangelung von Salat in der Winterzeit, nahmen wir das als Anregung gerne auf. Und ich muss sagen, es schmeckt.

„Wurzelgemüse mit Rind“ weiterlesen

Wurzelgemüsesalat mit Rinderstreifen

Kohlrabi, Rübe rot, Karotten gelb und rot, raffiniert mariniert, dazu gebratene Rinderstreifen. Hier steht im Mittelpunkt der Salat.„Wurzelgemüsesalat mit Rinderstreifen“ weiterlesen