Gefüllte Pute, Brixener Nuss-Stollen

Die gefüllte Pute wurde im Backrohr 5 Stunden lang gebraten. Damit die Brust nicht austrocknet wurde ein mit Wein getränktes Tuch darüber gelegt. Erst gegen Ende der Bratzeit wurde es entfernt, sodass die Haut knusprig werden konnte.

Unser Heiliger Abend 2016

Als Vorspeise flambierte Jakobsmuscheln mit Trüffelmarinade und Sesam-Apfelwürfel, accompagniert von Loimer Extra Brut, 2016, Langenlois, Waldviertel. Gefolgt von Karpfen oder Kabeljau, je nachdem, welchen Fisch man lieber mag (oder beide probieren!), herausgebraten in knackigem Tempurateig und mit einer Sesammayonnaise. Dazu ein Glas Grüner Veltliner 2015, Schloss Maissau, Manhartsberg, Weinviertel. (nach Rezepten von Alexander Herrmann „Geschmacksgeheimnisse“, 2016)

Asia Knusper

Ein knuspriger Schweinebauch aromatisiert durch Ingwer und Chili, dazu ein erfrischendes Apfel-Walnuss-Salsa und einen gebratenen Pak Choi, bestreut mit Sesam.

Der Schweinebauch wurde nach dem Geheimrezept einer australischen Großmutter gemacht, das sie Ramael Scully verraten hat und der es nach England brachte, wo es Ottolenghi ins NOPI-Kochbuch auf Seite 208 verewigt hat. Wir haben es im NOPI-Kochbuch gelesen. Und seitdem verbreiten wir die Kunde vom Schweinsbraten, der so knusprig ist, dass es nur so kracht. In diesem Rezept bringen wir ihn mit einer asiatischen Note. Normalerweise erspare ich mir die Bejubelung  hier veröffentlichter Gerichte. Doch bei diesem Rezept muss ich eine Ausnahme machen: es handelt sich tatsächlich um das endgültige Schweinsbratenrezept.

Hähnchen mit Freekeh-Mangold-Koch

Hähnchenkeulen werden in Honig, Sumach und Olivenöl einbalsamiert und im Backrohr gegart.  Und dazu Freekeh mit frischem, knackigen Mangold. Vom Mangold und ebenso vom Kohl gibt es derzeit massenhaft bei unserer nahen Gemüsehändlerin. Muss wohl gerade Saison sein.