Bärlauch-Kartoffel-Auflauf

Fast wie eine Lasagne. Nur halt Kartoffeln statt Lasagneblätter, Gemüse statt Faschiertem und mit Hafermilch statt richtiger Milch. Aber die Béchamelsauce ist dabei und eine feine Parmesan-Gruyère-Käsemischung.

„Bärlauch-Kartoffel-Auflauf“ weiterlesen

Kalbsfilet im Kräutermantel

in frischen Kräutern Kerbel, Estragon und Schnittlauch. Mit Kalbsbäckchen, Barbecue-Lack, Hummuspüree, Parmesanchips und Eierschwammerl.

„Kalbsfilet im Kräutermantel“ weiterlesen

Kaninchen mit Ratatouille

Paprika und Tomaten für das Ratatouille werden über Nacht in Olivenöl eingelegt, damit sich die Aromen in aller Ruhe entfalten können. Der Kaninchenrücken wird kurz angebraten und dann nochmal, wenn er mit Prosciutto ummantelt ist, damit sich Röstaromen entwickeln können. Man muss das Leben genießen.

„Kaninchen mit Ratatouille“ weiterlesen

Tagliatelle Carbonara

Wer mit dem Kochen gerade erst anfängt, kommt daran fast nicht vorbei: an den italienischen Nudeln mit der berühmten Carbonara-Sauce. Weil es schnell geht, sie einfach zu machen sind und rasend gut schmeckt. Dabei sind ein paar Dinge zu beachten, damit es gelingt. Aller Anfang ist leicht, besonders wenn man ein Rezept hat.

„Tagliatelle Carbonara“ weiterlesen

Gemüse-Tian

Für die Tomatensauce Zwiebeln fein hacken und in Olivenöl anschwitzen. Eine Prise Erythrit kurz karamellisieren. Tomatenmark kurz mitschwitzen. Enthäutete und entkernte in kleine Stücke geschnittene Tomaten unterrühren. Frisch gepressten Knoblauch und Salz zirka eine Stunde köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und klein gehackten Basilikum dazu geben.

„Gemüse-Tian“ weiterlesen

Pfeffersteak

Lange waren wir nicht beim Fleischhauer. Doch wenn die Tage lang und die Nächte lau werden, dann ist die Zeit gekommen für ein gutes Pfeffersteak mit einem kräftigen Rotwein.

„Pfeffersteak“ weiterlesen

Fettuccine Alfredo

Wie man richtige italienische Fettucine macht, einfach nur Fettuccine mit Parmesan und Butter, sonst gar nichts. Einfach verrühren und man hat eine schöne cremige Fettuccine Alfredo! Keine Sahne oder Crème double braucht es da.

Enogastronomista

Fettuccine Alfredo  is a traditional Italian pasta dish – incredibly tasty in their semplicity-made from fettuccine tossed with a soft Parmesan cheese and butter . As the cheese melts, it emulsifies the liquids to form a smooth and rich coating on the pasta. Original Alfredo sauce should  never  include heavy  cream,  double cream  or italian panna.  The creaminess of this sauce is the result of an emulsion between the pasta water (rich of starch),  grated fat parmesan (not aged) and melted butter. 

Fettuccine Alfredo has been invented by Alfredo Di Lelio in 1892 in his restaurant in piazza Rosa in Rome.

3-pasta991-pasta95-0011-pasta96Ingredients for 2 servings : 200 gr. egg fettuccine

1 cup grated fat parmesan (not aged)

200 gr  unsalted butter

black pepper

1 cup pasta cooking liquid

Method:

1. In large pot, cook fettuccine as directed on package until „al dente“, reserving 2 cups pasta cooking…

Ursprünglichen Post anzeigen 78 weitere Wörter

Kleine Schichten-Eierspeis

Aufeinander geschichtete Omelettes mit unterschiedlichen Zutaten verschmelzen miteinander durch Beschwerung von Steinen. In kleine Türmchen geschnitten taugen sie uns zur Appetitanregung bei einem Empfang zu einem Steak-Fest.

„Kleine Schichten-Eierspeis“ weiterlesen